Update zum World Handicap System

Der DGV und der Uni-GC stellen verschiedene Medien zum besseren Verständnis des World Handicap Systems zur Verfügung. Gönn´ Dir in einem ruhigen Moment etwas Zeit zum Stöbern...

Die Publikationen zum World Handicap System (WHS) sind zahlreich. Eine eierlegende Wollmilchsau wurde noch nicht entdeckt, die diese Thematik kurz und knapp und vollständig und leicht verständlich erläutert. Dafür sind es auch schlicht zu viele Detailregelungen.

Da nun (bald) die ersten handicaprelevanten Turniere und Privatrunden gespielt werden, möchten wir Euch eine kleine Auswahl an Informationen in unterschiedlichen Medienformaten zur Hand geben. Für darüber hinaus gehende Fragen stehen Euch die Mitarbeiter in den Sekretariaten, insbesondere Tim (Schrader), gerne zur Verfügung.

| PDF | Präsentation des DGV zum WHS
Der DGV erläutert in kompakter Form die Entstehung, das Grundprinzip und die wichtigsten Begriffe des World Handicap Systems.

| LINK | Internetseite des DGV zum WHS
Hier wird das WHS deutlich ausführlicher betrachtet. Wer sich mit seinen Daten vom DGV-Ausweis einloggt, bekommt auch seine letzten 20 Runden, die davon besten 8 Ergebnisse und seinen aktuellen Handicap Index angezeigt.

| LINK | Neue Vorgabentabellen für den Kurs Haxterhöhe Links
| LINK | Neue Vorgabentabellen für den Kurs Universität

Die Bewertung der Platzschwierigkeiten (Course Rating, Slope) hat sich nur marginal geändert. Alle Tabellen wurden aber um genaue Angaben für die Handicap Indices zwischen 36 und 54 ergänzt. Eine Neuerung ist zudem, dass die Vorgaben (Playing Handicaps) für Runden über 9 Löcher auch nur die Anzahl an Schlägen für die gespielten neun Bahnen aufzeigen und somit das „durch zwei Teilen“ entfällt.

| LINK | Scorekarte in der PCCaddie-App
Sowohl in der PCCaddie-App als auch auf unserer Internetseite kann man die Online-Scorekarte nutzen. Mit Deinen Angaben zum Handicap Index, Geschlecht, Platz und Abschlagsfarbe wird Dir Dein Playing Handicap (Anzahl der Vorgabenschläge) sowie deren Verteilung über die zu spielenden Bahnen angezeigt. Errechnet werden noch automatisch die Brutto- und Netto-Stablefordpunkte, auch wenn sie für den neuen Handicap Index nicht mehr relevant sind. Die frühere Angabe „voraussichtliches neues Handicap“ wurde gelöscht, weil die App keinen Zugriff auf die letzten 20 Ergebnisse hat, die zur Berechnung erforderlich sind.

| BALD | App zur persönlichen Handicap-Fortschreibung
Eine handicaprelevante Golfrunde, ob im Turnier oder privat gespielt, kann nach wie vor nur über das Computersystem im Sekretariat eingetragen werden. Die Funktion „mit diesem Ergebnis hätte ich einen neuen Handicap Index von X erreicht“ verschiedener Handy-Apps ist vorerst nicht möglich, weil diese Apps kein Zugriffsrecht auf die Ergebnisse der letzten 20 Runden haben. Diese Daten werden einzig auf einem Server des DGV verwaltet. Es ist jedoch davon auszugehen, dass die Apps im Laufe der Saison Schnittstellen eingerichtet bekommen und die Handicap Index Funktion reaktiviert wird.

| EXCEL-TABELLE | Score Differentials im Uni-GC
Aus einer gespielten Brutto-Schlagzahl für eine Golfrunde kann man mit der WHS-Formel den Score Differential (SD) errechnen – zugegeben nicht im Kopf. In diese Excel-Tabelle könnt Ihr Eure Schlagzahl eintragen und bekommt je nach gespieltem Platz den SD angegeben.