Platzregel: Ball reinigen

Ab sofort und vorerst zeitlich unbegrenzt gilt die Platzregel: Ball reinigen erlaubt (pick&clean). Sie besagt: Ein Ball darf auf sämtlichen kurz gemähten Flächen (Fairway, Vorgrün, Abschlag) straflos aufgenommen und gereinigt werden. Die Lage des Balls muss markiert werden und der Ball selbst muss exakt zurückgelegt werden.

 

Die ersten Herbstniederschläge machen sich auch bei uns Golfenden bemerkbar: der Boden ist etwas weicher, auftreffende Bälle werden stärker gebremst und sind mitunter leicht verdreckt. Damit die Bespielbarkeit des Balls keine Lotterie wird, gilt mit dem heutigen 1. Oktober die Platzregel "Ball reinigen erlaubt" wie oben beschrieben. Dies betrifft sowohl alle Turniere als auch registrierte Privatrunden (RPR).

Diese Platzregel ist nicht zu verwechseln mit ihrer Schwester "besserlegen erlaubt", bei der neben dem Reinigen des Balls auch eine neue Balllage durch Zurücklegen innerhalb bestimmter Grenzen erlaubt ist.