Regelfrage der Woche - Folge 10

Wie wird das Spiel bei einem eingebetteten Ball fortgesetzt?

Frage:
Der Golfer schlägt einen wunderschönen Abschlag mit dem Driver: hoch und weit und auf Fairway. An seinem Ball angekommen stellt er fest, dass die weiße Kugel etwa zu einem Drittel im einen Einschlagloch steckt und somit als eingebetteter Ball gilt. Wie darf der Golfer sein Spiel fortsetzen?

1. Der Golfer darf seinen Ball strafschlagfrei droppen. Als Bezugspunkt gilt der Punkt unmittelbar hinter dem eingebetteten Ball. Die Größe des Erleichterungsbereichs beträgt eine Schlägerlänge. Der Ball darf gereinigt werden.

2. Der Golfer darf seinen Ball markieren, aufnehmen und reinigen. Er muss das Einschlagloch ausbessern und den Ball so gut es geht zurücklegen. Er erhält keinen Strafschlag.

3. Der Golfer darf seinen Ball spielen wir er liegt und mit einem Strafschlag droppen. Als Bezugspunkt gilt der Punkt unmittelbar hinter dem eingebetteten Ball. Die Größe des Erleichterungsbereichs beträgt zwei Schlägerlängen. Der Ball darf gereinigt werden.

 

| LÖSUNG |

| LINK | zu weiteren Informationen zu den neuen Golfregeln