Regelfrage der Woche - Folge 16

Welche Spielfortsetzung ist an einer rot markierten Penalty Area möglich?

Frage:

Auf dem Kurs Haxterhöhe Links spielt der Golfer an Bahn 8 seinen Abschlag. Der Ball startet etwas links, dreht dann nach rechts und landet trotz beachtlicher Flugweite im Steinscherbengraben. In dieser Penalty Area liegt der Ball nicht spielbar. Mit einem Strafschlag nimmt der Golfer eins der möglichen Erleichterungsverfahren in Anspruch. Um die geschlagene Distanz zu nutzen, möchte er den Erleichterungsbereich an der Penalty Area nutzen. Welche Variante ist nicht erlaubt?

1. Auf der Linie Loch-Kreuzungspunkt kann der Golfer so weit wie er möchte zurückgehen, markiert auf der Linie einen Bezugspunkt und droppt im Erleichterungs-bereich von einer Schlägerlänge aus Kniehöhe.

2. Auf der gegenüberliegenden Seite des Steinscherbengrabens in gleicher Entfernung zum Loch wie der eigentliche Kreuzungspunkt markiert der Golfer seinen Bezugspunkt und droppt im Erleichterungsbereich von zwei Schlägerlängen aus Kniehöhe.

3. Den Kreuzungspunkt als Bezugspunkt markierend droppt er im Erleichterungsbereich von zwei Schlägerlängen aus Kniehöhe.

| LÖSUNG |

| LINK | zu weiteren Informationen zu den neuen Golfregeln