AK50-3 - Herren

NRW-Liga | Liga 6.C

Kapitän:

Stefan Menne

Kader:

Helmut Böhmer   |   Norbert Frericks   |   Christian Obermann   |   Emin Özel   |   Hermann Sander   |   Uwe Schade  |   Maximilian Sowa   |   Helmut Thorwesten

Saisonvorschau:

Die dritte Mannschaft wurde in diesem Jahr neu gegründet, um den neuen Mannschaftsspielern die Gelegenheit zu geben, das Mannschaftsspiel auszuprobieren. Bei nur zwei Mannschaften wären die Einsätze sonst sehr rar für die einzelnen Spieler gewesen. Zweite und dritte Mannschaft sind nicht scharf getrennt, wir helfen uns im Rahmen der Regeln gegenseitig aus!

Spieltag 1: Uni-GC Paderborn

Neustart mit Hoffnung

Der Spieltag fand parallel zum Spieltag der 2. Mannschaft zu Hause statt, für uns war es allerdings auch der erste Spieltag überhaupt. Es sind nur vier weitere Mannschaften in der Gruppe 6.C gemeldet. 

Wie die 2. Mannschaft sind wir von Loch 1 und 10 parallel gestartet, allerdings erst um 11:10 Uhr. Zu den weiteren Bedingungen (Bewirtung, Wetter, Organisation) verweise ich auf den Bericht der 2. Mannschaft.

Die neu gegründete 3. Mannschaft konnte nicht mit sonderlich viel Score-Erwartungen in die erste Saison starten - schließlich musste sich die vor 2 Jahren gegründete zweite Mannschaft immer mit dem letzten Platz begnügen. Auch die HCP-Summe sprach gegen uns: Die anderen Mannschaften hatten die HCP-Summen von 80 bis 93; wir sind mit HCP-Summe 102 gestartet.

Dennoch konnten wir den Heimvorteil nutzen und den 4. Platz erreichen, zum letzten Platz gibt es einen Vorsprung von 28 Schlägen, zum 3. Platz sind es nur 2 Schläge. Außerdem sind Helmut, Manfred, Jürgen und Emin unter den besten 12 Netto-Wertungen gelandet! Ein Neustart einer 3. Mannschaft, der hoffen lässt.

Best Scorer: Jürgen Siggemann (90 Schläge und 3. Brutto-Platz)

Best Netto-Scorer: Helmut Böhmer, Manfred Schledde  (77)

Weitere Spieler: Emin Özel, Christian Obermann, Hermann Sander

Spieltag 2: GC Schloß Vornholz

Auswärts-Premiere geglückt

Alle sind mit großerem Respekt an diesen Spieltag herangegangen, da sich jeder der besonderen Charakteristik des Platzes bewußt war. Eine Vielzahl von Doglegs und Wasserhindernissen, teilweise enge Fairways mit entsprechenden Ausgrenzen verbunden mit schwer einzuschätzende Entfernungen stellen besondere Herausforderungen dar. Diese Aufgabe wurde von allen Spielern gut gelöst, so dass die Mannschaft sich auf Tuchfühlung zum Tabellendritten befindet. Insgesamt war es die Leistung einer homogenen Mannschaft, die anschließend noch lange Zeit zusammen gefeiert hat. Hervorzuheben ist auch die große Gastfreundschaft, die der Golfclub Schloss Vornholz verbreitet, leckeres und reichhaltiges Essen sowie sehr aufmerksame Bedienungen haben den Tag in jeder Hinsicht positiv abgerundet.

Best Scorer: Thomas Berning (91 Schläge)
Best Netto-Scorer: Maximilian Sowa  (77)
Weitere Spieler:  Gregor Köring, Uwe Schade, Norbert Freriks, Christian Obermann

Spieltag 3: GC Unna-Fröndenberg

Synchrongolfen

Der Golfplatz Unna-Fröndenberg präsentierte sich beim 4. Spieltag wieder in Bestform. Im Vergleich dazu glänzte das Ergebnis der Mannschaft nicht ganz so stark. Ohne spielerische Totalkatastrophen, gelang kein Ergebnis unter 100. Robert Preis konnte bei seinem ersten Einsatz gemeinsam mit Norbert Köckler den besten Score erzielen. Uwe Schade hat als Einziger gepuffert!
Insgesamt kann man wohl von einer sehr geschlossenen Mannschaftsleistung sprechen: alle gewerteten Bruttos zwischen 101 und 109, alle Nettos zwischen 80 und 83. Beim Synchronschwimmen wäre das wohl ein sehr gutes Ergebnis, beim Golf hat es leider nur für den 5. Platz gereicht.

Bericht:  Helmut Böhmer

Best Scorer: Norbert Köckler, Robert Preis (101 Schläge)
Best Netto-Scorer: Uwe Schade (80 Schläge)

Weitere Spieler:  Helmut Böhmer, Norbert Frericks, Emin Özel

Spieltag 4: GC Schultenhof Peckeloh

Das persönliche Ziel von Hermann: unter 120 zu bleiben, hat er locker geschafft - alle anderen auch:) .
Peckeloh hat bedauerlicher Weise ein großes Problem mit den Grüns und den Abschlägen. Pflanzenschutzreste in der Flüssigdüngerspritze haben große Teile des Platzes sehr beschädigt. Toi toi für die Nachsaat. Besonders bemerkenswert war eine Spielunterbrechung wegen Gewitters. Kurzfristiger Hagel führte zu „Schnee“-weißen Grüns im Hochsommer 

Bericht: Helmut Boehmer

Best Scorer: Böhmer Helmut (99 Schläge)
Best Netto-Scorer: Böhmer Helmut  (79)
Weitere Spieler:  Thorwesten Helmut, Obermann Christian, Frericks Norbert, Sander Hermann, Köring Gregor.

Tagesplatz: 5, Gesamtplatz: 5

Spieltag 5: GC Hamm

Auf einem sicheren 5. Platz in der Tages- und Gesamtwertung haben wir den letzten Spieltag in Hamm abgeschlossen. Auch hier haben wir von den Ergebnissen einen sehr homogenen Eindruck hinterlassen. Einzig Thomas Berning, der mit einer 84 geteilter Bruttosieger wurde, tanzte ein bisschen aus der Reihe ...
Besonders beeindruckend war sein Birdie auf dem Ersten Loch. Mit einem perfekten Fade drivte er auf das Grün, 2 Putts, Birdie fertig. Diese Taktik war mit Helmut Böhmer im Vorfeld besprochen, was Helmut jetzt ein Bier für Thomas kostet.

Thomas unterspielte sich um 5 Schläge, obwohl er auf dem 2. Loch eine 11 spielte.

Bericht: Helmut Boehmer

Best Scorer: Berning Thomas (84 Schläge)
Best Netto-Scorer: Berning Thomas (71 Schläge!!)
Weitere Spieler:  Sowa Maximilian, Frericks Norbert, Böhmer Helmut, Köring Gregor, Thorwesten Helmut

Tagesplatz: 5, Gesamtplatz: 5

Infos

aktuelle Tabelle

detaillierte Ergebnisse

| LINK | auf die Seite des GVNRW

Links zu den anderen AK50

Seite der AK50-1

Seite der AK50-2

Spieltag 1: Uni-GC Paderborn

Spieltag 2: GC Schloß Vornholz

Spieltag 3: GC Unna-Fröndenberg

Spieltag 4: GC Schultenhof Peckeloh

Spieltag 5: GC Hamm