1. Herren

Deutsche Golf Liga | Landesliga West 8

Kapitän

Pascal Pundmann

Kader

Patrick Baumann   |   Mark Bray   |   Marc Bryan   |   Julian Droste   |   Tristan Eickhoff   |   Michael Kodziesa   |   Trsitan O Connor   |   Carlo Oberkönig   |   Pascal Pundmann   |   Achim Reinmuth   |   Stefan Sattler   |   Paul Schnelle   |   Benedikt Schotten   |   Tim Schrader   |   Steffen Schwade   |   Alexander Seidel   |   Michael Stehr   |   Christian Wagner   |   Yasar Yurtsever

Spieltag 5: Uni-GC Paderborn

Tagesziel verfehlt aber Klassenerhalt gesichert

Wie schon in der Saison 2017 durfte die erste Herren des Uni-GC den abschließenden Spieltag als Heimspiel austragen. Doch während man in 2017 mit dem GC Lippstadt um den Aufstieg duellierte, ging es in diesem Jahr um das Beseitigen die letzten Abstiegszweifel. Der Bielefelder GC stand vor dem letzten Spieltag als Meister und Aufsteiger fest, Sennelager und Welschof auf den hinteren Rängen hofften auf das berühmte Wunder.

Auch wenn Kapitän Pascal Pundmann auf einige etablierte Spieler verzichten musste, war die Aufstellung in puncto Spielstärke und Form eine schlagfertige. Bei Sonnenschein und teils böigem Wind präsentierten sich aber auch die anderen Mannschaften stark. Bielefeld und Widukind konnten gar Ergebnisse unter PAR einreichen.

Auf den ersten Blick schienen fünf Scores in den 70ern und zwei mittele 80er Runden eine gute Basis für den gewünschten Heimspiel-Sieg zu sein. In einem knappen Rennen musste man schlussendlich aber den Teams aus Widukind und Bielefeld den Vortritt lassen.

Für den Uni-GC spielten: Patrick Baumann (73 Schläge), Pascal Pundmann (74), Steffen Schwade (78), Stefan Sattler (79), Michael Stehr (79), Marc Bryan (85), Benedikt Schotten (86) und Sven Rönnike (90).

In der Abschlusstabelle findet sich die Erste mit 15 Punkten auf dem dritten Platz wieder. Das vor der Saison ausgegebene Ziel "Klassenerhalt" kann mit beruhigendem Abstand zum Folgeplatzierten als erreicht abgehakt werden.

Spieltag 4: GC Widukind Land

Dem Saisonziel zum Greifen nahe

Am 4. DGL-Spieltag ging es für unsere 1. Herren in den Golf Club Widukind-Land.

Nicht nur die Hitze, sondern auch die an nahezu jeder Bahn vorhandenen Aus-Grenzen brachten viele Köpfe zum glühen. Nachdem die Mannschaft in Sennelager mit dem 4. Platz und einem blauen Auge davon kam, war an diesem Spieltag wieder das klare Ziel eine Top3-Platzierung zu belgen, sodass man nicht plötzlich und unerwartet mitten im Abstiegskampf steckt. Leider musste das Team auf Spieler wie Tim Schrader, Mark Bray und Michael Stehr verzichten, die in den letzten Ligaspielen gesetzt waren und zuverlässig gescored hatten.  

Nichts desto trotz konnten unsere Herren ohne herausragende Einzelleistungen, aber mit sehr soliden Ergebnissen und einem Gesamtergebnis von 92 Schlägen über Par einen ungefährdeten dritten Platz sichern. Lediglich dem Gastgeber Widukind-Land (+83) und dem Bielefelder Golfclub (+67) musste man sich geschlagen geben. 

Gespielt haben: Patrick Baumann (77), Pascal Pundmann (79), Alexander Seidel  (86), Joachim Reinmuth (86), Steffen Schwade  (87), Jacob Schildknecht  (90), Michael Kodziesa (91) und Sven Rönnike (93).

Erfreulicherweise kann die DGL-Saison 2018 nun in zwei Wochen mit einem Heimspiel abgeschlossen werden und alle Spieler sind zuversichtlich, dass es zu Hause kein Problem darstellen sollte, die Liga erfolgreich zu halten und die Saison möglicherweise auf dem Tabellenplatz 2 abzuschließen . Ein Dankeschön geht außerdem an Stefan Sattler, der obwohl er dieses mal nicht aufgestellt war, als Caddie fungierte. Bei unserem Heimspiel würden wir uns sehr freuen, wenn sich weitere Freiwillige finden würden, um uns als Caddies zu unterstützen und so ihren Teil zu einem erfolgreichen Saisonabschluss beitragen. 

Spieltag 3: BA GC Sennelager

Zu viel Streuung

Der Kurs Forest Pines im BA GC Sennelager ist der "im Wald". Hooker und Slicer bekommen allein beim Anblick der engen Bahnen eine feuchte Stirn. Die Tatsache, dass in der Liga ein Zählspiel ausgetragen wird, macht es nicht besser.

Die Mannschaft um Kapitän Pascal Pundmann nutzte die Möglichkeit einer Proberunde rege, teils aus eigener Initiative auch mehrfach. Kurzfristig verzichten musste man auf Michael Kodziesa, der durch sein sicheres Spiel mit einem guten Score prognostiziert war.

In der Tagesabrechnung kam ein überwunden geglaubter Schlendrian zurück. Neben zwei tollen Ergebnissen in den 70ern und drei soliden Scores in den 80ern musste das Team auch eine 92 und eine 105 mit in die Wertung aufnehmen. Mit 100 Schlägen über PAR reichte es lediglich zu einem Platz 4, verbunden mit zwei Punkte für das Saisonkonto.

Gespielt haben: Pascal Pundmann (77), Achim Reinmuth (79), Mark Bray (80), Patrick Baumann (85), Michael Stehr (86), Tim Schrader (92), Steffen Schwade (105) und Stefan Sattler (mehr als 105).

Mit nun neun Punkten belegt der Uni-GC zwar immer noch den zweiten Rang. Allerdings hat der Bielefelder GC als Tabellenführer sechs Punkte Vorsprung und der erste Abstiegsrang liegt nur einen Punkt entfernt. Am 22. Juli wird der vierte Spieltag im GC Widukind Land ausgetragen.

Spieltag 2: Senne GC Gut Welschof

Steigende Formkurve im Senne GC Gut Welschof

Für den zweiten Spieltag in der Landesliga West 8 ging die erste Mannschaft des Uni-GC von einem knappen Rennen aus. Bielefeld hatte das Heimspiel souverän gewonnen, Welschof konnte als Gastgeber mit bester Platzkenntnis aufwarten und Sennelager hatte beim Saisonauftakt positiv überrascht. Die Konkurrenz für den angestrebten zweiten Platz in der Tageswertung schien groß.

Die Spannungserwartung wurde bestätigt, aber anders als gedacht. Mit lediglich drei Schlägen Rückstand auf Bielefeld belegte der Uni-GC einen ungefährdeten zweiten Platz. Auch wenn das Spieltagsziel also erreicht wurde, war eine gute Portion Enttäuschung wahrzunehmen. Die leider wieder zu verzeichnenden Ausreißer an einzelnen Bahnen schmerzten bei diesem Endstand besonders.

Die beste Runde aller 40 Spieler kam mit einer starken 74 von Pascal Pundmann, der momentan in einer beeindruckenden Form golft. Mit einer 78 von Patrick Baumann war eine gute Basis gelegt. Weitere vier Spieler in den mittleren 80ern steigerten die Zuversicht auf den zweiten Tagesplatz. Mit zwei 90+x Scores, von denen einer mit in die Wertung fiel, ging dem Team von Kapitän Pascal Pundmann am Ende etwas die Luft aus.

Nach zwei Spieltagen rangiert die Erste auf einem guten zweiten Platz mit nun 7 Punkten. Mit der nach oben zeigenden Formkurve und dem noch verbleibenden Heimspiel scheint das oberste Saisonziel Klassenerhalt erreichbar.

Für den Uni-GC haben gespielt:
Pascal Pundmann (74)
Patrick Baumann (78)
Tim Schrader (84)
Steffen Schwade (84)
Michael Stehr (85)
Michael Kodziesa (85)
Stefan Sattler (92)
Alexander Seidel (mehr als 92)

Am 24. Juni geht es zum dritten Spieltag in den BA GC Sennelager.

Als kleiner Tipp: der Platz im Senne GC Gut Welschof hat momentan eine tolle Spielqualität und ist einen Besuch (über das OWL-Abkommen) wert.

Spieltag 1: Bielefelder GC

Solide mit Luft nach oben

Die erste Mannschaft des Uni-GC bestritt ihren Saisonauftakt in Bielefeld. Der größtenteils faire Platz auf dem Kamm des Teutoburger Waldes fordert an einer handvoll Bahnen hohe Präzision. Abdriftende Bälle werden mitunter schnell vom dichten Baumbestand oder der Ausgrenze vereinnahmt.

Die acht Herren des Uni-GC haben es wieder einmal geschafft, alle gewerteten Ergebnisse unter 90 zu halten. Patrick Baumann spielte eine starke 75, bei bewusstem Verzicht auf Driver und Holz 5. Steffen Schwade brachte eine tolle 82 ins Ziel, obwohl sein Eisen 3 beim Warmspielen das Zeitliche segnete.

Die Ergebnisse auf den Plätzen 3 bis 7 lagen zwischen 83 und 87. Leider mussten alle Fünf eingestehen, die berühmten "unnötigen" Fehler gemacht zu haben.

Bei einem deutlichen Tagessieg des gastgebenden Bielefelder GCs war das Rennen um die Plätze 2 bis 5 ungleich spannender. Das Team um Kapitän Pascal Pundmann freute sich, einen dritten Tagesplatz und somit drei Punkte auf der Haben-Seite verbuchen zu können.

Für den Uni-GC waren aktiv:
Patrick Baumann (75), Steffen Schwade (82), Pascal Pundmann (83) Mark Bray (84), Tim Schrader (86), Michael Kodziesa (87), Alexander Seidel (87) und Stefan Sattler (mehr als 87).

Am 27. Mai findet der zweite Spieltag im Senne GC Gut Welschof statt.

 

 

Saisonvorschau

An die letzte Spielzeit anknüpfen

In der Saison 2017 hat die erste Herren-Mannschaft als Wiederaufsteiger ihr nunmehr zweites Jahr in der Landesliga gespielt. Das damalige Saisonziel Klassenerhalt wurde schnell und souverän erreicht. In der Spielzeit 2018 misst man sich erneut mit dem GC Widukind Land, mit den “alten Bekannten” vom BA GC Sennelager sowie den Oberliga-Absteigern vom Senne GC Gut Welschof und vom Bielefelder GC.

Der neue Kapitän Pascal Pundmann kann auf einen nahezu identischen Kader zurückgriefen. Moritz Laukamp musste aus gesundheitlichen Gründen zurückziehen, Matthias Bronnenberg pausiert Studium-bedingt und Stefan Sattler ist aus Hannover nach Paderborn gezogen. Darüberhinaus ist man gespannt auf die Entwicklung des ein oder anderen Spielers aus der zweiten Mannschaft.

Trotz der überaus erfolgreichen vergangenen Spielzeit lautet auch in 2018 Mission: schnell die nötigen Punkte für den Klassenerhalt sammeln.

Infos

aktuelle Tabelle

detaillierte Ergebnisse

| LINK | auf die Seite der DGL

Kontakt

Pascal Pundmann (Kapitän)
infohaxterpark.de