AK30-1 - Herren

NRW-Liga | Liga 5.B

Kapitän

Christian Jantoß

Co-Kapitän

Frank Rüter

Kader

Timothy Bliss  |  Andre Brandt   |   Mark Bray  |  Marc Bryan  |  Andreas Friedrich  |  Sebastian Jacobs  |  Christian Jantoß  |  Christian Kühn  |  Mattias Rickert  |  Frank Rüter  |  Markus Westermilies

Saisonvorschau: Herren AK30-1

Neue Saison – neue Plätze: zweiter Anlauf

Nachdem die Saison 2020 aus bekannten Gründen abgesagt wurde, ist das Team super motiviert, um sich in diesem Jahr wieder mit den Mannschaften der anderen Clubs zu messen. Drücken wir die Daumen, dass es dabei bleibt. Besonders erfreulich: Die Mannschaften in den einzelnen Ligen wurden für die anstehende Saison noch einmal neu gemischt.

Als der Spielplan für die Saison 2021 herauskam, war die Freude groß, denn der AK30 Wettbewerb wurde auf eine Liga weniger „verjüngt“, was insbesondere in den unteren Ligen zu mehr Spieltagen für die einzelnen Teams geführt hat. Die AK30 I wird in der nächsten Saison erneut in Liga 5A aufteen, wo sie auf starke Gegner und herausfordernde Plätze trifft. In erster Linie geht es allen Beteiligten natürlich um den Spaß, den man zusammen im eigenen Team und mit den anderen Mannschaften hat. Trotzdem lautet das gemeinsam definierte Saisonziel, den Klassenerhalt aus eigener Kraft zu sichern und nach Möglichkeit sogar einen Platz unter den ersten 3 zu erreichen. Ein machbares Ziel, allerdings weiß man auch, dass man die Konkurrenz niemals unterschätzen darf.

Ob das Vorhaben gelingen kann, werden möglicherweise schon die beiden ersten Spieltage zeigen. Denn zu Beginn der Saison sind gleich die zwei schwierigsten Plätze zu absolvieren: Am ersten Spieltag (17.04.) wird das Team in Gütersloh antreten, drei Wochen später geht es auf die Anlage des GC Widukind Land (08.05.). Am 12.06. folgt der Spieltag in Gut Ottenhausen, und danach geht es auf die Bahnen in Marienfeld (26.06.) und Heerhof (21.08.). Somit bleibt für den großen Showdown – es hätte nicht besser kommen können – das Heimspiel auf dem Kurs Haxterlinks, das am Wochenende nach den Clubmeisterschaften (11.09.) zusammen mit der AK30 II ausgetragen wird.

Spieltag 1: Golf Gut Ottenhausen

Nach dem Ausfall der Saison 2020 konnte am 12. Juni 2021 endlich der seit über einem Jahr lang ersehnte erste Liga-Spieltag der AK30 Liga absolviert werden. Die Zahl der Inzidenzen im Kreis Lippe war dabei sogar so gering, dass ein gemeinsames Essen im Anschluss an den Spieltag möglich war – natürlich unter den weiterhin gültigen Regeln mit Abstand, Masken und einer eingeschränkten Anzahl an Sitzplätzen pro Tisch.

Die Voraussetzungen an diesem Tag waren ideal. Obwohl eigentlich Regen vorausgesagt war, konnten die Teams den ganzen Tag bei Sonnenschein mit leicht bewölktem Himmel abschlagen. Der zwischenzeitlich aufkommende, stärkere Wind sorgte dabei für ausreichend und angenehme kühle Luft. Der Platz zeigte sich in einem sehr guten Zustand, war aber weit entfernt von "einfach zu spielen." Zwar waren die schnellen aber sehr gut zu dosierenden Grüns ideal zu bespielen, und die Putts liefen extrem spurtreu. Ansonsten hieß es jedoch "auf dem Fairway bleiben", denn nicht nur das First Cut konnte schon mal sehr tricky werden. Und insbesondere die Bereiche unter den Bäumen galt es unbedingt zu meiden, da hier - ähnlich wie auf dem Haxterlinks - tiefes Rough wartete, aus dem die Bälle entweder nur sehr schwer herauszuspielen oder erst gar nicht mehr auffindbar waren. Und die Spielzeit von über 5 Stunden lässt vermuten, dass doch einige Bälle darin gesucht werden mussten. Dabei wurde die offiziell erlaubte Suchzeit durchaus das ein oder andere Mal etwas gedehnt, was sich jedoch auf die fehlende Spielpraxis im Ligaspielbetrieb zurückführen lassen dürfte.

Bester Spieler des Teams vom Uni-GC war Mark Bray, der eine 85 ins Clubhaus brachte und damit als geteilter Tages-Dritter nur 3 Schläge mehr als der Sieger benötigte. Weiterhin spielten für den Uni-GC an diesem Tag (in der Reihenfolge der Ergebnisse) Christian Jantoß (88), Christian Kühn (96), Mattias Rickert (101) und Andreas Friedrich (104). Durch eine Verletzung des sechsten Manns stand dem Team am Ende kein Streichergebnis zur Verfügung, so dass alle gespielten Ergebnisse in die Wertung kamen, bei der der Uni-GC nach diesem ersten Spieltag Rang 5 einnimmt. Damit liegt man zwar nur 6 Schläge vor dem derzeitigen letzten Platz, aber auch nur 10 Schläge hinter Platz 3 und 4. Tagessieger wurde der Westfälische Golfclub Gütersloh mit einem Ergebnis von 69 Schlägen über CR. Damit benötigte er nicht nur ganze 50 Schläge weniger als der Uni-GC, sondern liegt auch bereits jetzt 32 Schläge vor dem Zweitplatzierten aus Heerhof.

Der nächste Spieltag findet statt am 26. Juni im Golfclub Marienfeld, der den meisten Spielern bereits aus den vergangenen Spielzeiten bekannt ist, und wo man sich in der Tabelle gern ein wenig weiter nach vorn spielen möchte.

Infos

aktuelle Tabelle

detaillierte Ergebnisse

| LINK | auf die Seite des GVNRW