AK30-1 - Herren

NRW-Liga | Liga 4.A

Kapitän

Carlo Oberkönig

Co-Kapitän

Patrick Schilberg

Kader

Julian Droste  |  Robert Georges   |   Maximilian Gisbertz  |  Felix Göbel   |   Moritz Laukamp  |  Malte Magerkurth   |   Carlo Oberkönig  |  Friedrich van Rossum  |  Karsten Schaper  |  Patrick Schilberg  |  Benedikt Schotten  |  Matthias Teppe   |   Ralf Welter

Saisonvorschau: Herren AK30-1

In der letzten Saison hat unsere AK30-II die Liga 5.B gewonnen und steigt damit in Liga 4 auf. Dieser doch etwas überraschende Erfolg hat sich im Club schnell rumgesprochen, so dass wir in dieser Saison einge neue Spieler in unserem Kader begrüßen würden. Die Neuzugänge sind Karsten Schaper, Matthias Teppe, Malte Magerkurth, Felix Göbel, Max Gisbertz und Ralf Welter. Sie komplettieren den Kader um Julian Droste, Robert Georges, Benedikt Schotten, Moritz Laukamp, Patrick Schilberg, Friedrich van Rossum und Carlo Oberkönig. Thiemo Götze ist in dieser Saison leider nicht mehr dabei, darf aber jederzeit zurückkehren!

Nachdem Benedikt Schotten die Mannschaft im letzten Jahr zum Aufstieg geführt hat, wurde das Zepter nun an Carlo Oberkönig übergeben, welcher von Patrick Schilberg unterstützt wird. Das Team dankt Benedikt für seinen unermüdlichen Einsatz, vor allem was das Nachhaken der Verfügbarkeiten an Spieltagen angeht. Der Kader ist mit einem Handicap-Durchschnitt von 13 recht hoch angesiedelt. Daher ist der Klassenerhalt als sportlich ambitioniertes Ziel einzustufen. Einige Spieler sind sogar noch an der HCP 18 Grenze und freuen sich auf die ersten Erfahrungen bei einem Mannschaftsspieltag - vor allem auf den ersten Abschlag. 

Uns erwarten die Golfplätze Wasserschloss Westerwinkel (1. Spieltag), Senne Gut Welschof (2. Spieltag), Bad Salzuflen (3. Spieltag), Westf. GC Gütersloh (4. Spieltag), Teutoburger Wald (5. Spieltag) und unser Heimatplatz (6. Spieltag). 

Wir freuen uns auf spannende Plätze und neue Bekanntschaften!

Spieltag 1: GC Wasserschloß Westerwinkel

Platz: 5 | Punkte: 2 | Über CR: 97,0

Bereits die Proberunden verliefen recht interessant. Ein hübsch angelegter Platz mit vielen bunten Markierungen: Hier Wasser, da Aus, hier wieder Wasser… und dann noch die bis dato unzumutbaren Grüns, welche doch eher an Wintergrüns erinnerten. Letztere waren am Spieltag aber absolut akzeptabel und durften somit nicht als Ausrede für den ein oder anderen vorbeigeschobenen Putt gelten!

Der Spieltag begann um 10Uhr von Tee 1. Parallel spielte die zweite AK30 von Westerwinkel ebenfalls ihren Spieltag (von Tee 10). Der Spielbetrieb verlief reibungslos und niemand beschwerte sich später über die Spielgeschwindigkeit. 

Der Tag begann mit frischen Temperaturen und Wind. Robert „Boby“ Georges griff sogar zur langen Unterhose!! Nach etwa 4,5h kamen die Flights bei angenehmen Temperaturen nacheinander im Clubhaus an. Die Spannung war besonders am ersten Spieltag hoch. Unsere Aufstellung, bezogen auf die ausgewiesenen HCPs (Schnitt 10,2), war deutlich schwächer als Gütersloh (HCP Schnitt 4,9), Bad Salzuflen (HCP Schnitt 8,2) oder Welschof (HCP Schnitt 7,9). Die Gastgeber waren sicherlich die Favoriten, so galt es mindestens den GC Teutoburger Wald hinter sich zu lassen. 

Mit „Ach und Krach“ wurde das Mindestziel erreicht. Als Tagesfünfter hatten wir vier Schläge Vorsprung auf den letzten aus Halle, aber auch 25 Schläge Rückstand auf Platz 4. In Summe lagen wir 47 Schläge über den Spielvorgaben der fünf gewerteten Spieler! Das darf und sollte besser werden und ist das Ziel für den nächsten Spieltag in Stukenbrock am kommenden Wochenende!

Ein besonderer Gruß und Glückwunsch geht an unser neues Teammitglied Felix Göbel, der bei seinem ersten Mannschaftsspieltag eine respektable 91 reingebracht hat und damit nur zwei Schläge über seiner Vorgabe lag! Hut ab!

Ein herzlicher Dank geht an den GC Wasserschloss Westerwinkel und vor allem Beppo für ein schönen Saisoneröffnungsspieltag!

Spieltag 2: Senne GC Gut Welschof

Schlag auf Schlag

2. Spieltag - 07.05.2022 - Senne Gut Welschof
Platz: 5 | Punkte: 2 | Über CR: 112,5

Man fühlt sich fast wie im Tourleben. Der zweite Spieltag folgt direkt auf den ersten! Und auch die Wartezeit auf den dritten Spieltag sind lediglich vierzehn Tage…

Am vergangenen Samstag ging es an die Grenze zum schönen Lipperland. Der Senne GC Gut Welschof präsentierte sich mit einem hervorragendem Platzzustand bei bestem Wetter - bis zum kurzen Regenschauer. Nach den Eindrücken vom ersten Spieltag war klar: Platz 5 (Vorletzter) ist ein realistisches Ziel, doch orientieren möchte man sich lieber nach oben als nach unten! Das erneute Mindestziel, den GC Teutoburger Wald hinter uns zu lassen wurde erneut erreicht, soviel darf man vorwegnehmen. Doch ging eventuell etwas nach vorne? Nein! Da half auch die Unterstützung unseres Captains nicht, der aufgrund einer Verletzung „nur“ als Caddy fungieren konnte. Wir brachten solide Ergebnisse ins Clubhaus, aber ohne besonders positive oder negative Ausreißer. Die beste Runde spielte Moritz „Moe“ Laukamp mit 88 Schlägen. Die weiteren Ergebnisse waren ebenfalls alles „UHUs“: 90, 95, 98, 98, 99. Man könnte also von mannschaftlicher Geschlossenheit sprechen.

Apropos: Die Stimmung im Team war wieder hervorragend und man genießt die Golfrunden mit netten neuen Bekanntschaften, leckerem Essen und fröhlichem Beisammensein im Anschluss. Golferisch konnten wir den Abstand auf Platz 4 im Vergleich zu der Vorwoche um neun Schläge auf einen Abstand von 14 Schlägen verbessern. Das sollte doch Mut für die Aufgabe in zwei Wochen im GC Bad Salzuflen machen! Bis dahin haben die Captains Kurzspielttraining verordnet! ;-)

Zum Schluss noch ein herzlicher Dank an den Senne GC Welschof für die reibungslose Organisation und die gute Bewirtung!

Infos

detaillierte Ergebnisse

| LINK | auf die Seite des GVNRW